Tabletop-Figuren magnetisch bewaffnen

Tabletop-Figuren magnetisch bewaffnen, mit Hilfe unserer Produkte.

Tabletop-Figuren magnetisch bewaffnen

Heute möchte ich Ihnen meine Magnetanwendung vorstellen:

Es handelt sich um eine Modularisierung von Tabletop-Figuren zur Anpassung auf verschiedene Gegner.

Bei verschiedenen Modellen ist es möglich und auch nötig unterschiedliche Waffensysteme zu montieren. Vorhanden sind auch Schilde und Systeme zur Unterstützung.
Dies ist von den Regeln her bedingt. Normalerweise werden diese Anbauteile fest mit dem Modell Verklebt und es werden viele Modelle mit unterschiedlicher Ausrüstung benötigt um gegen jeden Gegner gewappnet zu sein.
Durch die Verwendung von kleinen Magneten, lassen sich die Modelle modular gestalten. Es bleibt einiges erspart.
Insbesondere die kleinen Neodym Quadermagnete sind ideal um Waffen magnetisch zu gestalten. Sie passen wunderbar in die vorhandenen Öffnungen am Modell. Zusätzlich lassen sich diese sehr schön einarbeiten (rechts im Bild).
Die angehefteten Teile zeigen immer in die richtige Richtung. (im Gegensatz zu den Rundmagneten sind diese nur um einige Grad drehbar)

Arme lassen sich ideal mit Scheibenmagneten bei größeren Modellen befestigen. Diese halten die Ausrichtungsposition. (linkes und mittleres Modell).
Auch bei recht kleinen Teilen ist einiges möglich; 2 mm Magnete lassen sich sehr gut am Modell verstecken (unten Mitte, der kleine schwarze Punkt im Rücken).
Sie ermöglichen so die optionale Befestigung eines Truppführer-Rucksacks. Selbst Köpfe lassen sich so tauschbar gestalten.

Zum Einbau der Magnete wurden hier neben Sekundenkleber auch ein Bohrer sowie verschiedene Fräser verwendet – einfach und für Unwissende kaum sichtbar.
Die größeren Scheiben erleichtern den Transport der Figuren. Diese wurden unter die Bodenplatten geklebt. Im Transportkoffer stelle ich diese auf ihr entsprechendes Gegenstück.

Verwandte Beiträge

Leave a comment

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage: Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.