Akustikelemente magnetisch befestigt

Akustikelemente Im Tonstudio magnetisch befestigt.

Magnetische Abhilfe

Beim Akustikausbau eines Tonstudios mit Regie- und Aufnahmeraum, mussten Breitbandabsorber-Elemente unter der Decke befestigt werden.
Akustik Schaumstoffplatten werden in die Decke geklebt.
Das hat mehrere Nachteile: Einmal sind die Platten fest fixiert und können nicht flexibel entfernt oder modifiziert werden. Zum Anderen ist der Schaumstoff in seiner gelieferten Form nicht wirklich attraktiv und wohnlich.
Die Studioräume sollen optisch ansehnlich und inspirierend sein.
Die Absorber Elemente in der Größe von 100 x 50 cm wurden in Eigenbau realisiert, mit einer akustisch wirksamen Basotect Platten von 100 x 50 x 10 cm, einer Rückwand aus Birkensperrholz 4 mm und Akustik Bespannstoff.

 

Die Deckenbefestigung erfolgte mit Hilfe einer Magnetkonstruktion, was einfach zu realisieren war und perfekt funktioniert.
Zum Einsatz kamen Neodym Flachgreifer Ø 16,0 x 5,0 mm mit Senkung hält 5 kg sowie passende Gegenstücke Metallscheibe Ø 16 mm mit Loch und Senkung Nickel, beides aus dem Angebot von magnet-shop.net.
Hier kann man 1 bis 4 Scheiben benutzen.

Akustikelemente magnetisch befestigt

Nach dem Anzeichnen der Magnetposition auf der Birkensperrholzplatte, wurden die Scheiben an die Decke geschraubt.
In diesem Fall war es unproblematisch. Die Decke ist bereits mit einer Holzkonstruktion verkleidet. Man kommt ohne Dübel oder anderen komplizierteren Konstruktionen aus.
Die Flachgreifer wurden an der Rückseite der Elemente mit einfachen Spax-Schrauben befestigt.
Zur Sicherheit wurden 4 mal 2 Magnete pro Element angebracht. Das bringt folgenden Vorteil, etwaige Unebenheiten von Platten und Decke werden ausgeglichen.

Nun muss das Element vorsichtig, von unten, an die Gegenstücke geführt werden. Scheiben und Magnete stimmen passend überein. Das Element wird kräftig gehalten und sitzt absolut fest und sicher.

Verwandte Beiträge

Comments (1)

Ich kann nur empfehlen mit passgenauen Schaumstoffzuschnitten zu arbeiten. Grade in der Ton Technik spielen ja die Formen und Materialien eine enorme Rolle. Ich bin zwar kein Tonprofi, aber ich denke mal dass das allgemein bekannt ist.

LG
Uwe

Leave a comment

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage: Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.