Magnetisches Angelspiel – schnell und einfach selbst gebastelt

Ein magnetisches Angelspiel ist eine wunderbare Beschäftigung, die schon uns Erwachsene früher fasziniert hat. Einer unserer Kunden hat das bekannte Spiel mit einfachsten Materialien und den schönsten Meerestieren neu „auftauchen“ lassen.

Mit wenigen Materialien können Sie schnell und einfach Ihr eigenes magnetisches Angelspiel kreieren.

Magnetisches Angelspiel selbst basteln – das brauchen Sie dafür

  • 20 Scheibenmagnete in runder PVC-Hülle (SM-12×02-R-PVC)
  • Jeweils mindestens 1 Mutter ab M8 pro Angel
  • Kochlöffel
  • Textilschnur oder lange Schnürriemen
  • Stoffreste
  • Schere, Nadel, Faden und Klebstoff (am besten eignet sich ein Textilkleber)

Unbedingt beachten: Da dieses Spiel auch die Kleinsten zum spielen anlockt, sollten keine zu kleinen Objekte gebastelt werden, da die Gefahr des Verschluckens oder des Erstickens besteht.

Bitte achten Sie ebenso darauf, dass die Gegenstände keine Spitzen oder scharfe Kanten enthalten.

 

Diese möglichen Spielvarianten haben wir für Sie ausgesucht:

Blind fischen

Geben Sie die Fische und sonstigen Gegenstände in einen hohen Topf oder einem Zugband-Beutel (Turnbeutel). Sie können z.B. auch aus einem Karton ein Aquarium basteln.

Jedes Kind darf einmal blind angeln. Der Gewinner wird Anhand der „geangelten“ Meerestiere ermittelt.

Jedem Fisch oder Gegenstand wird vor Spielbeginn eine Punktzahl zugeordnet. Zum Beispiel entspricht in diesem Fall der „Alte Schuh“ und der „Topf“ einer Niete.

Der Regenbogenfisch hingegen, schlägt mit der höchsten Punktzahl von 10 Punkten auf. Jede andere Figur entspricht jeweils 5 Punkte.

Nachdem alle Meerestiere und Gegenstände magnetisch geangelt wurden, werden die Punkte zusammen gezählt. Der Spieler mit den meisten Punkten ist der Sieger.

 

Angeln auf Zeit

Jeder Spieler erhält eine magnetische Angel. Eine Sanduhr dient als Zeitvorgabe. Das Ziel ist, so viele Fische wie möglich innerhalb dieser Zeit zu angeln. Nach abgelaufener Zeit werden die Punkte zusammen gezählt und der nächste Spieler ist an der Reihe. Die Punktevergabe kann selbst entschieden werden oder wie beim „Blind Fischen“ (siehe oben) stattfinden.

Den Schwierigkeitsgrad kann man zusätzlich erhöhen, indem man „blind“ fischt, wie es oben schon beschrieben wurde.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim nachbasteln und spielen von diesem tollen magnetischem Angelspiel.

Leave a comment

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage: Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.