Kinder lernen spielend mit Magneten

Dass sich unsere Magnete hervorragend einsetzen lassen, um Kindern wichtige Dinge näher zu bringen, beweist die Anwendung der Raben-Gruppe in der KITA Werl.

Vorab für alle Nachahmer: Bitte verwenden Sie dafür keine Neodym-Magnete! Aufgrund der hohen Kräfte können Kinder sich damit sehr leicht verletzen.
In der Anwendung werden deshalb Ferrit-Magnete eingesetzt.

Liebes Magnet Shop Team,

Partizipation ist in diesem Kalenderjahr das große Thema der Rabengruppe (16 Kinder von 1,1-3,10 Jahren) der Kita Kiebitzweg im Familienzentrum Werl Nord e.V. Die Kinder lernen Mitzuentscheiden, Entscheidungen zu treffen und auszuhalten. Unser Kalender soll ihnen dabei helfen. Jeden Morgen besprechen wir in der Morgenrunde die Aktionen für den Tag. Die Kinder lernen dabei Monatsnamen, Wochentage und Datum nebenbei. Piktogramme symbolisieren die einzelnen Aktivitäten. Diese werden von den Kindern am jeweiligen Tag aufgehängt. Mit Hilfe des eigenen Zeichens kennzeichnen die Kinder ihre Teilnahme an den Aktivitäten.

Für uns stellte sich die Frage, wie wir die Zeichen und Piktogramme an den Tafeln befestigen. Das Material musste beweglich sein, den Sicherheitsanforderungen entsprechen und einen robusten Umgang aushalten.

Die laminierten Bilder wurden mit doppelseitigem Klebeband auf dem Magneten befestigt und in einem Probedurchlauf hin und her geräumt.

Die starke Haftkraft der Magnete (Scheibenmagnet  25,0×3,0 mm, 8/22 Ferrit – hält 750 g), die die Symbole tragen, hat uns überzeugt

Die Bilder bleiben während der Woche hängen, damit jedes Kind seine Entscheidung anschauen kann. Am Ende der Woche macht ein Kind ein Foto, mit dem wir unseren Kalender in einem Fotobuch dokumentieren.

Für uns sind die Magnete eine gute Lösung, um Materialien sicher zu befestigen.