Magneteinsatz gegen Fahrrad-Diebstahl

Unser Kunde A. hat eine geniale Lösung gegen Diebstahl von Fahrradlaufrädern erfunden.

In unserer heutigen Anwendung zeigt er euch, wie auch ihr es Fahrrad-Dieben schwer machen könnt.

Um Steckachsen bei Fahrradlaufrädern gegen Diebstahl zu sichern habe ich in die Inbusschraube einen Magneten versenkt (Größe beachten!).
Dieser kann dann einfach mit einem größeren Magneten entfernt werden. Ich habe dies bei einem Schnellspannerset mit 5-Kant-Spezialschlüssel umgesetzt es geht natürlich auch mit normalen Inbus-Schrauben. Im Bild sieht man die Schraube zur Sicherung des Sattels mit Magnet und den im Spezialschlüssel verklebten größeren Magnet.

 

Ich denke es ist eine gute Lösung um einen Gelegenheitsdiebstahl der Laufräder zu erschweren – da es unwahrscheinlich ist das der Dieb zusätzlich zum passenden Schlüssel auch einen Magnet oder ein genügend großes Stück Metall mit sich herumträgt.

Liebe Grüße

Kunde: A. Fischer (Online seit 20.03.2015)

Verwandte Beiträge

Comments (2)

Ich keene den Tipp schon da ich selbst magnete seit einer Weile an meinen bikes zur Sicherung benutze.funktioniert an sich gut.AAAABER !!!!
Sobald Dreck in die Ecken des schraubenkopfes kommt verklemmt sich der magnet ganz gerne.wenn dies passiert braucht man entweder einen sehr starken Magneten oder etwas spitzen um den Magneten zu zerstören damit man ihn wieder aus dem schrauben Kopf heraus bekommt.
Es gibt eine Firma die aber diese Art des Schutzes anbietet.
Die Firma nennt sich helox.sehr gutes System nur find ich es viel zu teuer.

Leave a comment

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage: Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.