Die etwas andere Kindersicherung von Schubladen und Schränken

Eine pfiffige Idee hat uns unser Kunde T. Herzig zukommen lassen. Das Ausräumen sämtlicher Schubladen durch die Tochter dürfte damit der Vergangenheit angehören.

Hallo Magnet-Shop Team!

Nach dem unsere Tochter die Griffe der Schubladen und Schränke unserer Küche für sich entdeckt und sich als Tagesaufgabe das Ausräumen selbiger gestellt hatte, sahen wir dringenden Handlungsbedarf. Nicht zuletzt wegen der Beinahe-Unfälle und den sich abzeichnenden Gefahren, welche noch in den Schubladen und den Schränken warten.

Eine erste Maßnahme bestand im Sondieren der am Markt befindlichen Kindersicherungen und da folgte auch schon die Ernüchterung, welch eine Enttäuschung. Ein Großteil der angebotenen “Sicherungen“ aus Kunststoff erwies sich als nicht anwendbar für die Schubladen.

Bei den meisten der anwendbaren kam jedoch der Aufwand dazu, alle Riegel und Haken in den Schränken zu verschrauben. Ebenfalls sehr unschön, eine verbaute Variante mit Klebepads fiel nach zwei warmen Tagen einfach ab.

Die Herausforderung bestand also darin, unsere Tochter und ihre erstaunliche Kraft von den Griffe in der Küche fernzuhalten.
Oder aber … die Griffe von unserer Tochter fernhalten. Na klar, wir schrauben die Griffe ab!

Nur wie bekommen dann die Erwachsenen die Türen und Schubladen auf?!
Und hier kommt Ihr famoser Magnet-Shop ins Spiel – in Form eines “Magnet-Öffner“.

Die Bestellung umfasste also:

Metallscheiben und Stabgreifer aus Neodym. Aus dem Baumarkt kamen noch 15 x 4 mm Senkkopfschrauben, Unterlegscheiben und selbst-sichernde Schrauben dazu.

Und im Keller fand sich noch das Kunststoffrohr eines ausgedienten Autoscheibenabzieher.
Und so sieht das Ganze dann aus: