Befestigung eines Höhenleitwerkes an einem Modellflugzeug

Heute stellt uns J. Schabert seine Anwendung aus dem Bereich Modellbau vor:

Hallo Magnet-Shop Team,
ich bin begeisterter Modellbauer, und immer wieder kommt irgendwann die Frage auf, wie befestige ich mein steckbares Höhenleitwerk am Rumpf? Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten wie ich dieses Problem schon gelöst habe. Aber mit allen samt war ich nicht zufrieden, ob es Schrauben, befestigen mit Federn oder mit Madenschrauben im Holm war, sind diese Möglichkeiten doch immer ein Gefummle beim Aufbauen des Modells.
Nun habe ich es mit euren Neodym-Magneten versucht und ich bin Begeistert von der Lösung!!!!
Ich habe hier die Scheibenmagnete Ø 5 x 3 mm verwendet!

Zunächst habe ich die Position der Magneten an der Aufnahme des Höhenleitwerks angezeichnet links und rechts am Seitenleitwerk und an den Wurzelrippen der Leitwerke selbst.Anschließend wurden mit einem handelsüblichen Handfräsgerät zwei Löcher jeweils links und rechts an der Aufnahme und im linkem und rechtem Höhenruder eingearbeitet, in diesem Fall 5x3mm.

Den Neodym-Magnet habe ich dann einfach mit etwas 2 Komponentenkleber Epoxidharz befestigt.
Das gleiche habe ich bei den anderen drei löchern auch noch getan. Besonders wichtig ist es hier auf eine korrekte Polung der Magnete zu achten.

Nun nachdem das Harz ausgehärtet ist einfach noch zusammen Stecken, und das Leitwerk ist ohne großes Gefummle am Rumpf befestigt! Mit den zwei Scheibenmagneten je Seite wird das Leitwerk problemlos am Rupf gehalten, und kann auch einfach wieder demontiert werden.

Genau so wie es sein soll!

Zum Schluss noch ein Bild von dem Rohbau meiner Grob G180 SPn

 

Verwandte Beiträge

Comments (1)

[…] Platz 7: Befestigung von Höhenleitwerk an Modellflugzeug […]

Leave a comment

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage: Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.